Fachveranstaltung Dialog+

Sprachbasierte multimodale Interaktion im Alltag
Fachveranstaltung anlässlich des Projektabschlusses
des BMBF-geförderten Projektes Dialog+

Termin:   
07.12.2015, 10:00 Uhr bis 16:15 Uhr

Veranstaltungsort:
Technische Universität Darmstadt
Raum S103/223
Hochschulstraße 1
64289 Darmstadt

Die Fachtagung bildet den Abschluss des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes Dialog+ (www.dialogplus.eu). Die Veranstaltung bietet die praxisnahe Vermittlung und Darstellung des State of the Art im Themenfeld sprachzentrierter Benutzerschnittstellen und richtet sich an das interessierte Fachpublikum aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Ziel des Verbundprojektes bestand in der erfolgreichen Entwicklung und Erprobung von Assistenten mit einer multimodalen, sprachzentrierten Benutzer-Interaktionsschnittstelle. Die entwickelten Assistenten werden einerseits für die Steuerung von AAL-/SmartHome-Lösungen und andererseits für die ambiente Informationssuche eingesetzt. Parallel dazu wurden die bestehenden juristischen und emotionalen Restriktionen und Grenzen untersucht, die sich aus gesellschaftlichen, ethischen und juristischen Normen ergeben.

Agenda (vorläufig):

10:00 Uhr

Begrüßung

TU Darmstadt

10:10 Uhr

Projektüberblick Dialog+

Tellur GmbH

10:25 Uhr

Projektergebnisse und Use Cases in Dialog+
Butler und ambienter Zuhörer

CIBEK GmbH, Tellur GmbH,
TU Darmstadt (je 20 Min)

11:40 Uhr

Juristische und ethische Aspekte in Dialog+

Ehlers, Ehlers & Partner, SIBIS Institut

12:30 Uhr

Mittagspause

 

14:00 Uhr

Neue Technologien und Perspektiven für die Spracherkennung

Dr. J. Köhler, Fraunhofer IAIS

14:40 Uhr

Firmen-Pitch: Sprachlösungen in der Praxis

Diverse Unternehmen

15:30 Uhr

Abschlussdiskussion/Talkrunde

 

16:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

 

 

Die Veranstaltung bietet die praxisnahe Vermittlung und Darstellung des State of the Art im Themenfeld sprachzentrierter Benutzerschnittstellen und richtet sich an das interessierte Fachpublikum aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist allerdings obligatorisch.
Bitte senden Sie diese an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Nachrichten

  • In Bielefeld tauschen sich derzeit Forscher zur Interaktion zwischen Menschen und künstlichen Agenten aus. Die Spracherkennung hat große Fortschritte gemacht, aber die Worterkennung alleine reicht nicht. Augenaufschläge spielen auch eine Rolle.

  • In seinem Machine-Learning-Blog hat der Konzern Angaben darüber gemacht, wie die Sprachaktivierung auf iPhone und Co. in der Praxis arbeitet.

  • Der gegenüber dem ursprünglichen smarten Lautsprecher Echo um ein Display erweiterte Echo Show kommt am 16. November. Auf der Präsentation der anderen neuen Amazon-Geräte wurde er bereits mit der deutschsprachigen Alexa vorgeführt.

TOP